Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Proktoskopie

Die Proktoskopie ist eine Untersuchung mit einem starren Instrument, das die Inspektion des gesamten Analkanals ermöglicht.

Wann wird diese Untersuchungsmethode angewandt?

  • (perianale) Blutungen
  • Beschwerden im Analbereich
  • als ergänzende Untersuchung des Analkanals nach Koloskopie

Wann darf diese Untersuchung angewendet werden?

  • Eigentlich immer

Welche Vorbereitung benötigt diese Untersuchung?

  • Normalerweise benötigt man keine Darmspülung / -vorbereitung.
  • Um bessere Untersuchungsbedingungen zu schaffen, kann man den Analkanal mit einem salinischen Einlauf 2 Stunden vor der Untersuchung reinigen.

Wie wird die Proktoskopie durchgeführt?

Das starre Proktoskop wird mit Hilfe von einem Gleitmittel, dem eventuell ein Lokalanästhetikum beigemengt sein kann, und unter Pressen lassen langsam und vollständig eingeführt.
Beim langsamen Herausziehen wird der gesamte Analkanal sorgfältig inspiziert.

Wozu dient diese Untersuchungsmethode?

Die Proktoskopie ermöglicht die Beurteilung von Schleimhaut, Schleimhautveränderungen, der Gefäße, inneren Hämorrhoiden, Analfissuren, Perianalfisteln und wird zur Biopsieentnahme eingesetzt.

Sicherheit und Komfort unserer Patienten haben im meDicum hohe Priorität.

OA Dr. med. Univ. Behrooz Salehi

OA Dr. med. Univ. Behrooz Salehi verfügt über das „Qualitätszertifikat Darmkrebsvorsorge“!

Da wir eine Wahlarztordination sind, können wir bei Schmerzen eine rasche Terminvergabe bieten – wir bemühen uns um möglichst kurze Wartezeiten!

Zum Seitenanfang