Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Dr. Prof. Dr. Dr. Huedayi Korkusuz - Grundlagen der Thermoablation

Das Ziel der Thermoablation ist eine irreversible Koagulationsnekrose des krankhaften Gewebes mit anschließender Volumenreduktion. Bei der Thermoablation wird das krankhafte Gewebe auf eine Temperatur von mindestens 60°C in der Ablationszone, auch Therapievolumen, angestrebt. Bei Ablationstemperaturen von 60°C tritt der thermische Effekt nahezu sofort ein und es entsteht in der Folge eine irreversible Schädigung des Gewebes. Gefäße mit einem Durchmesser von unter 3 mm werden durch die Wärme zerstört („thermische Embolisation“ der Gefäße). Dies ist ein gewünschter Effekt, da dadurch die, das Gewebe versorgende Gefäße zerstört werden. Bei Gefäßen von mehr als 4 mm Durchmesser tritt dieser Effekt nicht auf. In diesen Fällen kommt es zu einem Verlust der Energie, auch “heat sink” genannt. In diesen Bereichen entstehen oft Rezidive, d.h. die Erkrankung kann in diesem Bereich erneut entstehen.

Durch gezielte Hitzeanwendung werden unerwünschte Zellen gezielt erwärmt und abgetötet. Hierdurch wird der Körper angeregt, die abgetöteten Zellen abzubauen. Der Knoten wird vom aktivierten Immunsystem abgetragen, der Knoten verliert daher an Volumen. Aktuell gilt die Thermoablation als eine neuartige und alternative Behandlungsmethode für verschiedene Erkrankungen, wie beispielsweise die Behandlung von Schilddrüsenknoten, Nebenschilddrüsenadenomen, Prostatahyperplasie, Fibroadenomen und Lipomen. Die Vorteile der Thermoablation sind sehr deutlich. Oft kann durch die Thermoablation eine vollständige Genesung erreicht werden, eine konventionelle Therapie mit Organverlust kann umgangen.

Wissensdatenbank zu den Erkrankungen, die mit der Thermoablation behandelt werden können

Die Behandlung von Erkrankungen mit der Thermoablation ist eine neue medizinische Behandlungsmethode.

Das DZTA e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, medizinische Informationen über Krankheiten auszuarbeiten. Diese Krankheiten lassen sich neuerdings mit der Thermoablation behandeln. Stöbern Sie durch unser Informationsangebot und erfahren Sie mehr über diese Krankheiten, die bisherige Behandlungsweise und die neuen Methoden der Thermoablation.

Hier finden Sie Informationen zu Erkrankungen von Schilddrüse:

    • Schilddrüsenerkrankungen
    • Schilddrüsenhormonantikörper
    • Schilddrüsenoperationen
    • Thermoablation von Schilddrüsenknoten
Zum Seitenanfang